E1 von Göteborg zum Nordkap

45. Tag 11.6.22 von Mora zur Axikojan Hütte

Der Vasaloppsleden ist tatsächlich eine Autobahn.  Breit wie ein Forstweg und eigentlich immer gut zu gehen. Kein Matsch und Sumpf. Da geht es schnell dahin. Jeden Kilometer eine Entfernungsangabe und am Anfang kann ich gar nicht glauben das ich so schnell bin.

Die ersten Berge kommen in Sicht

Der ursprüngliche Plan war gute 21km zu einer Hütte zu gehen aber ich war schon gegen 13 Uhr da. Nachdem ich mich noch fit fühlte und mir der Platz eh nicht so gefiel beschloss ich nach kurzer Rast weiterzumachen bis zu nächsten Hütte. Insgesamt sind es dadurch 34km geworden, es fühlt sich allerdings nicht so an. Das ist ein malerischer Ort an dem Fluss Axi. Hier stand in früheren Zeiten eine Mühle die sie wieder aufgebaut haben und ich schlafe bei lautem Rauschen neben dem Fluss.

Fischtreppe
alte Mühlsteine

Das Wetter hat bis zum Schluss gehalten. Erst wie das Zelt stand war ich in Eile damit ich noch alles trocken verstauen konnte. Nach einer halben Stunde war der Spuk vorbei und ich konnte noch gemütlich kochen und essen.  Im Moment blitzt die Sonne durch die Bäume und es schaut nach einer trockenen Nacht aus.

Nachdem mich immer wieder die Frage erreicht wieviel km ich bis jetzt gegangen bin, habe ich jetzt mal nachgerechnet . Ich zeichne ja nichts auf also ist das der geplante Wert. Bis jetzt habe ich 894km , also die ersten Tausend sind bald geschafft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s