E1 von Göteborg zum Nordkap

21. Tag 18.5.22 von Gramon nach Laxa

In der Nacht um 2.30 Uhr bin ich vom ersten Vogelschrei aufgewacht und habe mich aufgerafft auvh mal vor die „Tür“ zu krabbeln. Beim Aufstellen des Zeltes hatte ich mir schon gedacht das das Morgenrot gut über dem See zu sehen sein müsste. Ein bisschen Überwindung kostet es ja schon aus dem warmen Schlafsack zu krabbeln. Um diese Zeit hat es etwa 3°C. Aber das wars wer. Im Osten das erste Morgenrot und um Westen der Vollmond kurz über dem Horizont. Mich wundert es die Bilder was geworden sind vor lauter Zittern konnte ich die Hand nicht richtig ruhig halten.

Es wird jetzt schon nicht mehr ganz richtig dunkel und den Sternenhimmel bewundern wie ich ursprünglich bei der Anreise gedacht hatte, war bis jetzt nicht möglich. Man sieht schon welche, aber halt nicht viele.

Ansonsten war der Weg heute unspektakulär. Der Berglagsleden versucht wirklich die Straßen zu vermeiden und so ist man eigentlich immer im Wald und an Seen unterwegs. 4 Schweden auch wandernd unterwegs erzählten mir, dass ich schon die 7. Deutsche sei die sie heute getroffen haben. Auch von Kai, den ich ja schon vor einer Woche getroffen habe, erzählten sie mir. Ich bin ganz überrascht das er noch nicht weiter voraus ist.

ErsteRast, natürlich an einem See

Das Farbenspiel mit Sonne und Schatten begeistert mich immer wieder.

Heute komme ich an ein Hotel wo mich mein erstes Versorgungspaket erwartet. Morgen ist der Rucksack also 6kg schwerer, das wird eine Plackerei. Aber ich werde mich um die tägliche Minderung von 500g freuen . Leider hat das Hotel nur im Motelteil ein Zimmer für mich reserviert. Also nichts mit der erwarteten Sauna. Da war die Enttäuschung erst mal groß, aber ich habe ein Bett mit Bettwäsche und werde morgen früh im Warmen aufstehen auch das ist Luxus für mich.

Leider führten die letzten 9km an der Autobahn lang und es ist reiner Zufall das im Moment des Fotos kein Laster oder Auto zu sehen ist.

4 Gedanken zu „21. Tag 18.5.22 von Gramon nach Laxa“

  1. servus Martina,
    deine Tagesberichte führen mich wirklich in eine andere Welt. Von Schweden hört man ja momentan nur, dass sie zur Nato wollen.
    Dein Schweden ist sehr viel reizvoller! 🙂
    Verkühl dich nicht beim nächsten Sonnenaufgang um 2:29 Uhr.

    Pass auf dich auf, Hans

    Gefällt mir

    1. Wie so oft von dir Hans, immer die richtigen Worte. Ich habe nicht vor krank zu werden, aber kalt ist es schon immer in der Früh.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s