Olavsweg

12. Tag

14.Juli mehr als 6km sind es nicht geworden

Von Kapp über den Mjosasee nach Hamar. Wir wählen ab diesem Zeitpunkt die östliche Variante des Olavsweges. Dazu setzen wir mit einem der ältesten Schaufelraddampfer, der Welt (für die Norweger ist es natürlich der Älteste, allerdings behauptendie Dänen Ähnliches), dem Skipladner über den Mjosasee über.

Auf Grund der schlechten Wetterlage, ein Gewitter ist im Anzug, sind wir die einzigen Gäste an dieser Anlegestelle.

Nach kurzer Zeit schüttet es richtig und wir beschließen, weil die Aussichten für heute auch nicht besser werden mal die Pilgerunterkunft des Pilgercenters in Hamar auszuprobieren. Es sind noch Plätze frei und wir haben dadurch auch Zeit Hamar näher kennenzulernen.

Im 2. Zimmer übernachtet auch nur ein Herr, also eine gemütliche, preiswerte und feste Unterkunft ist das für heute.

Zu der größten Attraktion der mit einem riesigen Glasdach überdachten Kirchenruine kommen wir morgen.

Einkaufen war auch wieder angesagt. Hier gibt es eine Gemeinschaftsküche und wir sind doch froh einmal etwas aufwändiger zu essen zu können. Natürlich kommt dann frischer Fisch auf den Tisch. Deswegen bin ich trotzdem nicht lange in der Küche gestanden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s