Goldsteig

27.8. 4. Tag Von Haidmühle nach Alpe

Am Ortsausgang eine Kneippanlage am Bach.

Wegetechnisch ein etwas langweiliger Tag. Wir waren fast nur auf Schotterstrassen unterwegs. Auf Dauer eine mühsame Sache. Vom Profil her sind diese gebogen, das heißt eine ebene Fläche existiert nur in der Mitte als ca 40cm breiter Streifen. Alles lockerer Schotter und mittig dann besonders.

Links und rechts Wald

Zur Abwechslung ging es gemütlich den Haidel hinauf. Oben steht ein Aussichtsturm der wieder einen tollen Ausblick in den Bayr. Wald und den Böhmerwald ermöglichte.

Im Laufe von Hundert Jahren ist das jetzt die 3. Version. Diese Holzkonstruktion ist 35 Meter hoch und soll 50 Jahre halten.

Im Wald liegt auch Leopoldsreut. Ein Dorf von dem nur noch die Kirche und Deutschlands höchst gelegenes Schulhaus. Mitte des 17. Jahrhunderts wurde sie aufgebaut und war Mautstation.

Der Rest existiert nicht mehr und wurde 1958 aufgegeben. Inzwischen erinnern nur noch Tafeln an die ehemalige Siedlung

Unser Übernachtungsort liegt oberhalb von Philippsreut. Im Winter scheinbar viel besucht, da sehr schneesicher. Der Lift liegt vor der Haustür.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s