Maximiliansweg

6. Tag 5.7.19 von Pfronten nach Füssen

Der Morgen beginnt mit einem traumhaften Sonnenaufgang über den Zirmgrad.

Da muss ich dann später auch hinauf.

Zuerst ist allerdings der Falkenstein dran. Eine Ruine steht dort oben zu der eine Straße hinauf führt. Später lese ich, die Straße wurde gebaut weil der König Ludwig II auch dort ein Märchenschloss, noch größer als Neuschwanstein, bauen wollte. Das Geld wurde knapp und mit seinem Tod konnten die Pläne ad acta gelegt werden. Statt dessen wurde später ein Hotel hingestellt.

Vom Zirmgrad Richtung Saloberalpe jede Menge grandioser Ausblicke auf die Seeenlandschaft mit Weissensee, Forggensee und Hopfensee.

Der Blick zurück zum Zeltplatz.

Dann war der Akku vom Handy und der Solarpowerbank leer. Mehr Bilder gibt es also heute nicht.

In Füssen schlafe ich heute in einem Hotel, auch mal wieder schön ein eigenes Zimmer zu beziehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s