Europ. Fernwanderweg E1

45. Tag von Siegen nach Kirchen an der Sieg

Trübes Wetter, damit beginnt unser erster gemeinsamer Wandertag. Wir haben die recht lange und mit vielen Höhenmetern versehene Etappe geteilt, damit der Spaß für meinen Mann nicht gleich am ersten Tag vorbei ist.

Am Ende der Tour sind wir mit dem Zug nach Siegen zurück gefahren und wollten hier den Abend bei einer Open Air Veranstaltung in der Fußgängerzone ausklingen lassen. Leider setzte Regen ein und wir verkürzten den Plan.

Heute habe ich richtig Lehrgeld bezahlt. Alfons hat meine hohen, eingelaufenen Wanderschuhe mitgebracht. Da die bis jetzt benutzten schon ziemlich gelitten haben. Aber über den Tag wurden die Schuhe zu eng und meine Füße sind richtig beleidigt und haben auch noch offene Stellen bekommen. Die Schuhe kommen also gleich wieder ins Auto und vorerst wandere ich mit den Alten weiter.

Von untetwegs gibt es nur ein Foto von einer Wiese voll mit Fingerhut.

Abends haben wir festgestellt das wir uns jede Menge Zwecken eingefangen haben. Da wollen wir mal hoffen das nichts nachkommt.

Wir haben trotz Regens ein paar Bilder von der Innenstadt einzufangen versucht. Die teilt sich in Ober -und Unterstadt. Unten verläuft die Sieg, zu der sogar breite terassenartige Stufen hinabführen und zum Hinsetzen und Verweilen einladen.

Die Unterstadt wird eindeutig bevorzugt. Ansonsten prägen steile Hänge das Stadtbild in der Oberstadt und die Geschäftsleute können draußen nichts aufstellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s