Goldsteig

12.9. 18. Tag von Zwiesel über den großen Falkenstein nach Zwiesel

Hört sich nach mehr an als es war. Zuerst eine Busfahrt bis Zwieselerwaldhaus und von dort auf den gr. Falkenstein. Eine gemütliche Bergtour. Wir hatten natürlich wesentlich weniger Gepäck, der Rest durfte im Hotel bleiben. Aber auch so stellte uns weder die Steigung noch der Weg vor große Schwierigkeiten. Eine entspannte Wanderungen hinauf. Nachdem wir zeitig losgefahren sind, hielt sich der Trubel oben in Grenzen. Auch hier eine tolle Fernsicht.

Auf unserem Abstieg nach Zwiesel waren wir dann wieder ganz allein unterwegs.

So schaut es dann von unten aus

Jetzt fehlt uns nur noch der Rachel. Auch den werden wir morgen extra begehen. Es gibt zwischen Bayerisch Eisenstein und Mauth fast keine Übernachtungsmöglichkeiten. Die 2 Hütten haben bedingt durch Corona fast keine Kapazitäten und am Wochenende schon gar nicht. Also bleibt uns nur diese Lösung.

Natürlich wäre eine durchgehende Wanderung von Gipfel zu Gipfel schön gewesen, aber auch so ist es in Ordnung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s