Maximiliansweg

3. Tag 2.7.19 von Lingenau zum Staufner Haus beim Oberstaufen

Die Nacht hat gehalten was der Wetterbericht vorhergesagt hatte. Fünf stürmische Gewitter mit jeder Menge Regen bedeuteten den Härtetest für mein Zelt. Nach dem ersten Gewitter war alles in Ordnung sodass ich den Rest der nächtlichen Geschehnisse mit Ruhe und Zuversicht überstand. Beim Aufstehen lugte die Sonne schon zwischen den Wolken hervor. Dieses Mal musste ich Innen -und Aussenzelt getrennt abbauen, damit das nasse Aussenzelt nicht alles andere durchnässte. Einigermaßen schwierig gestaltete es sich für mich nicht selber pitschnass zu werden. Aber alles ging glatt und ein sehr anstrengender Fußmarsch konnte beginnen. Landschaftlich wunderschön ging es erst mal durch Hügel und Täler bis zum steilen zweistündigen Schlussanstieg zur Staufner Hütte.

Sogar der Maximiliansweg tauchte zum ersten Mal auf einem Wegweiser auf.

Ein saukalter Wind wehte an der Hütte und so kamen tatsächlich meine warmen Klamotten zum Einsatz.

Die abendliche Stimmung war dann einfach nur traumhaft

Ein Gedanke zu „3. Tag 2.7.19 von Lingenau zum Staufner Haus beim Oberstaufen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s